«
»

Aktueller Absturz, BFU, Luftrecht, Ultraleichtflugzeug

Geisenberg

03.19.12 | Comment?

Bei Geisenberg sind letzte Woche beim Absturz eines FK 14-Ultraleichtflugzeugs wieder sind zwei erfahrene Piloten ums Leben gekommen.

Wieder ermittelt die BFU. Wieder ist die ermittelnde Staatsanwaltschaft überfordert und vertraut auf BFU-Sachverständige (die für Todesermittlungsverfahren gar keinen gesetzlichen Auftrag hat).
Wieder wird kein Wort über möglicherweise falsch beurkundete Wägeberichte und die mehr als seltsamen Genehmigungsprozeduren für dieses überschwere UL-Muster in den BFU-Berichten gefunden werden.
Der auf den Bildern erkennbare Packschlauch legt neuerliches Versagen der Rettungsgeräte nahe, die bekanntlich(?) auch nicht den rechtsgültigen Bauvorschriften entsprechen.
Wann endlich kehrt in dieser Szene Rechtsstaatlichkeit ein?
Ist noch nicht genug Blut geflossen?

Schlagwörter:

Comments are closed.


«
»