«
»

Aktueller Absturz, Bruchlandung, Tragschrauber, Ultraleichtflugzeug

Roding/Oberpfalz

10.25.11 | Comment?

Ein Luftsportgeräte-Freund aus dem Landkreis Regensburg überlebte die Bruchlandung seines Gyrokopters. Wir wüssten gerne, welche Leermasse denn der verunfallte Gyrokopter hatte.

Als der MT 03 zugelassen wurde, wich er in etlichen Punkten von der Bauvorschrift ab. Man hatte damals einen Großteil der Probleme gelöst, in dem man einfach die Vorschriften änderte.

Anders als konventionelle Ultraleichtflugzeuge müssen Gyrokopter kein Gesamtrettungsgerät haben, weil sich ein Fallschirm im Rotor verfangen würde (wie dies bei etlichen Propellermaschinen auch passiert). Da uns hierzulande nicht viele Menschen bekannt sind, deren Abstürze von Gesamtrettungssystemen aufgefangen wurden, ist das nicht unbedingt ein Sicherheitsverlust. MT 03-Flieger wissen wenigstens vorher, dass sie keine zweite Chance bekommen.

Es sei denn, sie glauben, der Rotor ermögliche einen kontrollierten Abstieg – wie es etliche tote Gyrokopter-Piloten taten.

Schlagwörter:

Comments are closed.


«
»